header

Notfallmedizin

Wir wirken maßgeblich an der Versorgung von Patienten im Schockraum mit. Wir sind Bestandteil der innerklinischen Notfallversorgung und in den Katastrophenplan der Universitätsmedizin eingebunden.

Wir stellen den Notarzt für vier Stützpunkte: die Universitätsmedizin, Warnemünde, Rövershagen und den Luftrettungsstützpunkt Christoph Kessin, an dem ein Notarzteinsatzhubschrauber (NEH) betrieben wird. Vom Stützpunkt Warnemünde aus wird auch der Seenotrettungskreuzer ärztlich unterstützt. Mehrere Mitarbeiter haben die Qualifikation für Großschadensfälle auf See. Sie sind Bestandteil des Verletztenversorgungsteams See (VVT), das vom Havariekommando bei größeren Schadenslagen auf der gesamten Ostsee eingesetzt wird. Die Teams werden mit einem Hubschrauber zur seeseitigen Einsatzstelle gebracht, koordinieren dort die Rettungsarbeiten und behandeln Verletzte. Wir betreiben Rettung zu Lande, auf dem Wasser und in der Luft.

Zahlreiche Mitarbeiter verfügen über die Qualifikationen Notarzt oder Leitender Notarzt und sind in die Dienste der Hansestadt Rostock und des Landkreises Rostock eingebunden. Dementsprechend zahlreich sind die zusätzlichen Aktivitätsfelder: Bundesligaspiele, Großveranstaltungen wie Festivals, Segelveranstaltungen, Sportveranstaltungen und weitere Events.

In unserem Simulationszentrum RoSaNa liegt der Arbeitsschwerpunkt ebenfalls im Bereich der notfallmedizinischen Ausbildung für sämtliche medizinische Berufsgruppen.

Weiterhin verfügt die Klinik über die Arbeitsgruppe Notfallmedizinische Forschung, deren Schwerpunkte die Implementierung von Schülerwiederbelebung im Unterricht, Fliehkraftbelastung bei Säuglingen und zahlreiche andere Themen sind.