Sehr geehrte Besucher,

ich heiße Sie herzlich auf der Homepage der Arbeitsgruppe  NeuroIntens_IRIS willkommen.

Primärer Forschungsschwerpunkt der AG  NeuroIntens_IRIS ist die Entwicklung, Validierung und Etablierung innovativer diagnostischer Methoden zur Detektion, Charakterisierung und Verlaufsbeurteilung von Funktionsstörungen des zentralen und peripheren Nervensystems bei perioperativen und intensivmedizinischen Patienten. Durch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit Kollegen aus der Neurologie, Neurophysiologie und experimentellen Anästhesiologie werden wissenschaftlich relevante Fragestellungen in experimentellen, klinischen und translationalen Forschungsansätzen bearbeitet.

Tierexperimentell beschäftigen wir uns mit den Auswirkungen von Ischämie, Reperfusion, Inflammation und Sepsis auf verschiedene Organsysteme nach Herz-Kreislaufstillstand und Reanimation in einem Mausmodell. Besonderer Schwerpunkt ist hier die neuroaxonale Schädigung im Gehirn und deren Auswirkung auf das neurologische Outcome. 

Ich hoffe Ihr Interesse an unserem Forschungsbereich geweckt zu haben.

Ihr Priv.-Doz. Dr. med. habil. Johannes Ehler